1-2 Katzen suchen bis ende Januar dringend ein Zuhause

Ihr sucht sie oder wollt sie abgeben? Bitte hier posten...




Moderatoren: Verena, Lutz

Antworten
Benutzeravatar
Saskia
Tierprofi
Beiträge: 5981
Registriert: 02.04.2006, 16:42
Wohnort: Oberschweinbach
Kontaktdaten:

1-2 Katzen suchen bis ende Januar dringend ein Zuhause

Beitrag von Saskia » 17.12.2010, 02:11

bei unserem Häusersuchen - anschauen wa eines dabei wo bei den derzeitigen Mitern 2 Katzen wohnten, und sie fragten usn gleich wen wir das Haus nehmen würden die Katzen übernehmen könnten, da sie sie nicht mit nehmen wollen, aber aufjednefal müsste eine da bleiben weil die 2 sich nicht vertragen...
Bevor die da nun einfach ausziehen und die süße Mitze zurück lassen ham wa angeboten bei der Vermittlung zu helfen...

die eine ist schwarz-weiß die war aber nicht da, aber er hier wa da
wen wer Interesse hätte die leben noch in Breitbrunn am ammersee, dan kan ich gerne die Tel. weiter geben.
Hier von der einen habe ich Bilder machen können die war total verschmust, kam sofort her und wollte gekrault werden, sind beides freigänger.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Smoky
Tierprofi
Beiträge: 1517
Registriert: 26.10.2006, 20:43
Wohnort: München

Beitrag von Smoky » 17.12.2010, 15:09

Oh, das ist ein "er"? :)

Aber es gibt einige Voraussetzungen bei mir...

wie alt ist der hübsche Mann denn?

Wieviel wiegt er?
Angie (10Jahre alt) wiegt ja nur 3 kg, ein Riese wär viell. nicht so gut...

Wie sieht es mit Strassen aus, kennt er das und bleibt weg, wenn sie viel befahren ist?
Mit meinen Miezen hatte ich da nie Probleme, aber ich will ungern nochmal einen platten Kater wie Jacky haben :-|

Ich weiß noch nicht genau, ob meine Angie nicht doch wieder einen Kollegen braucht, seit Trixi nicht mehr ist, mein Mann ist allerdings (noch?) total dagegen, Platz wäre da, er darf mir nur keine Meerlis essen wollen, sonst kann ich nicht mehr rasen mähen lassen, ist das rauszufinden?

Wann ziehen die Leute denn aus und wann braucht er somit ein neues Zuhause?

Vielleicht kann ich mit etwas Zeit meinen Mann umkrempeln... :)
Liebe Grüße
Tina
Böckchenliebhaber

Benutzeravatar
Bianca
Tierprofi
Beiträge: 5609
Registriert: 06.04.2006, 10:26
Wohnort: Duisburg

Beitrag von Bianca » 17.12.2010, 19:04

Hallo Saskia,

schön das du bei der Vermittlung helfen willst. Aber haben die auch einen Grund genannt, warum die beide Katzen nicht mitnehmen wollen? Gut, wenn die sich nicht verstehen, dann müssen die getrennt werden. Aber das ist doch dann bestimmt schon länger und nicht erst jetzt, wo die Leute umziehen wollen.
Solange Menschen denken, das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

Benutzeravatar
Saskia
Tierprofi
Beiträge: 5981
Registriert: 02.04.2006, 16:42
Wohnort: Oberschweinbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Saskia » 18.12.2010, 21:17

Huhu Smoky, Wenn du Interesse hast dan geb ich dir gerne die Tel. nr. der Frau, den das weis ich alles nicht, aber dort ist eine stark befahrene straße 3. min. entfernt vom haus denke daher wen der da schusselig wäre wäre er schon längst hin, ich fand ihn nun nicht gerade groß also ein Riese ist er sicher nicht, eher normal.

kukuk Bianca, sie hatte grund gesagt das sie sich ncih verstehen daher das sie eine da lassen, aber wen man für beide ein platz wüsste wäre auch super. Also denke sie würden eine sicher mit nehmen aber wären auch nicht traurig wen beide weg wären...

bye bye

Benutzeravatar
Saskia
Tierprofi
Beiträge: 5981
Registriert: 02.04.2006, 16:42
Wohnort: Oberschweinbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Saskia » 18.12.2010, 21:19

kukuk, mama meint grad das sie ihr auch erzählt hat das er eher ein stubenhocker ist also selten durch katzenklappe raus geht und wen eher in der nähe vom Haus bleibt.

Benutzeravatar
Sternchen
Tierprofi
Beiträge: 830
Registriert: 29.12.2007, 17:15
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Sternchen » 20.12.2010, 15:30

:-* Saskia schreib doch Bibi113 von der Katzenhilfe Augsburg an, die kann bestimmt helfen
Es grüsst Euch Sternchen
mit Ihren Fellnasen
Thommy u. Kalle

Benutzeravatar
Smoky
Tierprofi
Beiträge: 1517
Registriert: 26.10.2006, 20:43
Wohnort: München

Beitrag von Smoky » 20.12.2010, 16:43

Ich habe das Thema nochmal angesprochen, mein Mann ist momentan absolut dagegen :-?

Dabei hätt ich grad so schön Zeit, weil ich immer noch krank daheim bin...

Ich bleib aber dran, er gefällt mir schon arg gut und würde so gut zu Angie passen, so rein optisch :)

Schreib mir doch einfach mal die Tel, dann hab ich sie schon mal :D
Liebe Grüße
Tina
Böckchenliebhaber

Benutzeravatar
Sternchen
Tierprofi
Beiträge: 830
Registriert: 29.12.2007, 17:15
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Sternchen » 21.12.2010, 10:47

X-X Ich hatte gestern keine Zeit, noch mehr zu schreiben. Was bilden sich die Leute eigentlich ein, sie ziehen aus und wollen die Katzen dem nächsten überlassen, was ist dass denn wieder.

Bitte versuche mit der Katzenhilfe Augsburg Kontakt aufzunehmen, bevor die Mietzen, keinen Platz finden. Finde das total heftig X-X , man lässt dei Tiere zurück, wie ein schmutziges Handtuch, sind ja nur Katzen.

lg Sternchen
Es grüsst Euch Sternchen
mit Ihren Fellnasen
Thommy u. Kalle

SonjaD
Tierprofi
Beiträge: 935
Registriert: 05.09.2006, 17:27
Wohnort: Nähe Nürnberg/Ansbach

Beitrag von SonjaD » 16.01.2011, 17:25

Hallo Sternchen,
soweit ich das verstanden habe, haben sie ja nur gefragt, ob sie die Katzen dann übernehmen würden und nicht, daß sie die einfach zurück lassen wollen.

Finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht sooo schlimm. Klar, meine Katzen würde ich immer mitnehmen. Meine Susi z.B. ist jetzt 17 Jahre alt und lebt mehr für sich. Für sie z.B. könnte ein Umzug schlimmer sein als ein neuer Dosenöffner. Sie wurde nicht umsonst mehrmals im Tierheim wegen Unsauberkeit abgegeben. Hat sich hier natürlich gelegt, aber es muss gewährleistet sein, daß auch alles normal ist, wenn ich mal im Urlaub bin. Ansonsten ist putzen angesagt.

LG
Sonja
Es grüßen außerdem Murphy, Oona und Joey.

Benutzeravatar
Sternchen
Tierprofi
Beiträge: 830
Registriert: 29.12.2007, 17:15
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Sternchen » 19.01.2011, 08:36

:-(( Nicht so schlimm findest du das, es es in der heutigen Zeit, jeden Tag so, dass die Haustiere zurückbleiben sollen, weil es bequemer ist, man stell fest, dass die Tiere doch Arbeit machen.

Tut mir leid, aber in den wenigsten Fällen, steckt ein wirklicher Grund dahinter, das ist viel bequemer die Tiere an Ort und Stelle zu lassen, ich spreche aus Tierschutzerfahrung :D

Man schafft sich Tiere an, dann passen sie einfach nicht mehr in den Lebenstil, also wieder raus mit den Tieren. Sind ja nur Tiere :-|
Es grüsst Euch Sternchen
mit Ihren Fellnasen
Thommy u. Kalle

SonjaD
Tierprofi
Beiträge: 935
Registriert: 05.09.2006, 17:27
Wohnort: Nähe Nürnberg/Ansbach

Beitrag von SonjaD » 28.01.2011, 17:48

Hallo Sternchen,
ich habe viele Jahre im Tierschutz gearbeitet und ich weis, was du meinst. Deswegen gibt es trotzdem immer noch Ausnahmen, die man nicht immer ganz außer Acht lassen darf.

Meine Susi ist jetzt komplett blind und hört auch fast nix mehr. Wenn ich von heute auf morgen weg müsste, warum auch immer, und es würde sich der Nachmieter bereit erklären die letzten Wochen oder Monate für sie zu sorgen, dann würde ich sie hier lassen. Sie kennt sich hier aus. Sie kennt den Weg in den Garten und zurück. Sie weiß, wo ihr Körbchen steht und wo sie ihr Futter findet. Das würde ich nicht tun, weil es für mich so einfacher ist und ich mir dann die evtl. unangenehme Pflege von einer alten Katze ersparen würde. Nein, es wäre für Susi einfach das Beste.

Und ich finde es auch immer noch besser Nachmieter zu fragen, ob sie Freigänger übernehmen, bevor sie ins Tierheim müssen oder umziehen müssen, wenn die Leute sie so oder so nicht behalten wollen. Und wenn jemand seine Tiere nicht mehr haben will, dann bringt es auch nix, denen ins Gewissen zu reden, weil es irgendwann dann doch zum Nachteil der Tiere endet.

LG
Sonja
Es grüßen außerdem Murphy, Oona und Joey.

Benutzeravatar
Sternchen
Tierprofi
Beiträge: 830
Registriert: 29.12.2007, 17:15
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Sternchen » 29.01.2011, 16:01

:-* Liebe Sonja, ja es gibt auch solche Fälle, aber die meisten machen es sich trotzdem sehr einfach.

Im Fall von deiner Katze, würde die mit Sicherheit trauern und kurze Zeit später über die Regenbogenbrücke gehen wollen, denn zum vertrauten Zuhause und Umgebung, gehört auch der vertraute Besitzer, das ist auch leider eine Erfahrung.

Sicher ist es besser Nachmieter zu fragen, ob sie die Katzen übernehmen würden, aber es wird in der letzten Zeit immer häufiger, dass die Tiere zurückgelassen werden.
Es grüsst Euch Sternchen
mit Ihren Fellnasen
Thommy u. Kalle

xiaoluoj
Faultier
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2014, 09:51

Beitrag von xiaoluoj » 29.10.2014, 10:36

stubenhocker ist also selten FIFA 15 PS3 Coins durch katzenklappe raus geht und wen eher in der nähe vom Haus bleibt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast